Preisverleihung des 1. Schreibwettbewerbs

Preisverleihung – erster Schreibwettbewerb des Bildungszentrum Gerstetter Alb (Sek 1)

 Im März 2020 startete der erste Schreibwettbewerb des Bildungszentrums Gerstetter Alb (Sek 1). Jede/r schreibbegeisterte Schüler/in konnte Texte zum Thema: „Zukunftswünsche, Zukunftsängste, Zukunftsträume, Zukunfts…“ einreichen. Es gingen viele tolle Texte ein, die alle auf ihre Art besonders sind und mit einer Veröffentlichung auf der Schulhomepage gewürdigt werden.

Der Sieger des ersten Schreibwettbewerbs ist Justin Maier mit seinem Text „Zukunft??“. Dieser Text hat die Jury durch seinen sachlich-poetischen Stilmix überzeugt.

Am 09.09.2020 fanden sich Justin Maier, Nicole Bierkant (erste Vorsitzende des Fördervereins Albatros) sowie zwei Deutschlehrerinnen zur Preisverleihung in der Schule ein. Dabei verriet der überraschte und stolze Sieger seine Vorgehensweise beim Schreiben des Siegertextes: Zunächst nahm er seine Ideen als Audiodatei auf, anschließend formulierte er diese Gedanken aus.

Als Anerkennung für seine tolle Schreibleistung überreichte Nicole Bierkant Justin einen Büchergutschein für die Bücherwelt Gerstetten. Justin freute sich sehr über diesen Preis, der vom Föderverein Albatros gestiftet wurde. Zudem erhielt er ein Exemplar des neuen Schulplaners des Bildungszentrums Gerstetter Alb. Zwar bräuchte er eigentlich keinen Schulplaner mehr, da er im letzten Schuljahr die Realschulabschlussprüfung erfolgreich bestanden hat, aber der Planer enthält etwas ganz Besonderes: Die Veröffentlichung seines eigenen Textes in gedruckter Form!

Justin wünschen wir für seine Zukunft als Koch alles Gute und ihn und allen anderen fleißigen Schreiber/innen ermuntern wir, weiterhin ihre Gedanken und Ideen in Geschichten, Gedichten oder Sachtexten auszudrücken. Alle, die weiterhin das Bildungszentrum besuchen, können sich jetzt schon auf den nächsten Schreibwettbewerb freuen. Die Ausschreibung findet sich im neuen Umweltschulplaner, der ab Anfang des Schuljahres gekauft werden kann.

2020 09 09 Schreibwettbewerb Preisverleihung Frau Willer und Frau Bierkant (Albatros) mit dem Preisträger Justin Maier

Schreibwettbewerb der Sekundarstufe 1

 

Danke für alle kreativen, spannenden und teils auch tragischen Texte, die uns im Zuge des ersten schulinternen Schreibwettbewerbs (Sek 1) zum Thema „Zukunftswünsche, Zukunftsängste, Zukunftsträume, Zukunfts…“ erreicht haben.

Wir haben uns sehr über die Texte gefreut und jeder Text ist auf seine Weise besonders – deswegen veröffentlichen wir hier auf der Homepage (wie mit den „Autor/innen“ abgesprochen) bald alle Texte.

Viel Freude beim Lesen:

"Zukunft??" von Justin Maier

"Die Freundschaft mit dem der sieht" von Johanna Widmann

"Emma und der Traum in die Zukunft" von Julia Kalafus

"Unsere Zukunft" von Sarah Tanner

"Wünsche" von Jasmin Benz

Der Siegertext „Zukunft??“ hat uns durch seinen sachlich-poetischen Stilmix überzeugt. Die dort formulierten Gedanken können ein positiver Denkanstoß für uns alle sein!

Herzlichen Glückwunsch an Justin Maier (aus der ehemaligen 10a), der diesen Text verfasst hat! Wir wünschen dir, Justin, für deine weitere Zukunft alles Gute!

Dir und allen anderen „Autor/innen“ wünschen wir, dass ihr weiter schreibend eure Gedanken und Ideen ausdrücken wollt.

Deswegen könnt ihr euch jetzt schon auf unseren nächsten Schreibwettbewerb freuen – das Thema und die genaue Ausschreibung findet ihr in unserem neuen Umweltschulplaner, den ihr nach den Ferien in der Schule kaufen könnt!


Bildungszentrum verschenkt Masken an alle Schüler

Masken gehören in den aktuellen Corona-Zeiten zum Alltagsbild. Auch im Bildungszentrum Gerstetter Alb wird es gerne gesehen, wenn die Schüler und Lehrer im Schulhaus Masken tragen, denn dadurch schützen sie sich und vor allem andere.
Das Bildungszentrum war jetzt in der Lage, allen Schülern eine hochwertige Maske zu schenken. Die Maske kann gewaschen werden und ersetzt so 210 Einmalmasken. Diese Aktion war aber nur durch die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gerstetten, der Firma ZwissTex und dem Förderverein Albatros möglich. Die Gemeinde steuerte das in diesem Jahr nicht ausgezahlte Kinderfestgeld bei, der Bildungspartner ZwissTex lieferte den Stoff und produzierte die Masken. Zu guter Letzt finanzierte der Förderverein Albatros den Aufdruck des Schullogos, so dass unverwechselbare Masken entstanden, die nicht nur schützen, sondern auch die Verbundenheit zur eigenen Schule zum Ausdruck bringen.
2020 07 07 Masken 1

Die 9c beim Unterricht im Gymnastikraum

2020 07 07 Masken 2

Die Klasse 8a in Coronazeiten mit Maske und Abstand

2020 07 07 Masken 3

Ein herzliches Dankeschön hier von den Grundschülern an die Firma ZwissTex,
die Gemeinde Gerstetten und den Förderverein Albatros für das sinnvolle und tolle Geschenk!

 

 

 

Engagement in Corona-Zeiten: Schülerin spendet Masken

Langeweile in der durch Covid-19 ausgelösten Schulschließung - das kennen momentan wohl nur zu viele Schülerinnen und Schüler. Juliane Westfahl und ihre Familie nutzten deshalb die freie Zeit im April, um zu Hause Stoffmasken zu nähen und an Pflegekräfte, Arztpraxen und das DRK rund um Gerstetten zu spenden.

„Angefangen hat alles mit zwei Stoffmasken, welche wir für unsere Großeltern nähen wollten. Für die ersten Exemplare brauchten wir dazu noch fast eine Stunde.“, sagt Juliane. Die Nachfrage wurde relativ schnell größer und über verschiedene Facebook-Gruppen machten die Vier ihre Arbeit publik. Viele Interessenten meldeten sich und letztendlich wurden 341 Masken in den verschiedensten Mustern und Größen an den Mann gebracht. Einige davon wurden auch an private Personen verkauft, um das Taschengeld aufzubessern. Bei der Erstellung der Masken gäbe es außerdem eine strikte Arbeitsaufteilung, so die 11-Jährige. Die Mutter wäre hierbei für das Zuschneiden und Bügeln verantwortlich, Julianes älteste Schwester Sophie und sie selbst nähten die verschiedenen Masken und die Mittlere der drei Schwestern, Pauline, ziehe das Gummi ein und unterstütze ebenfalls beim Nähen.

Schon Wochen vor der eigentlichen Maskenpflicht war die Nachfrage sehr groß, vor allem in Arztpraxen und beim Pflegepersonal. Mit dem endgültigen Entschluss des Landes kam dann aber noch einmal ein Riesenschwung an Arbeit. „Wir bekommen sehr viel Lob und Anerkennung für unsere Arbeit und noch mehr Schokolade und Gummibärchen als Dank.“, meint Pauline. „So lässt sich fehlende Motivation schnell überwinden“. Außerdem hätten die Hörspiele der „drei ???“ auch immer dazu beigetragen bis spät am Abend nähen zu können, ohne die Lust zu verlieren.

Besserer Umgang mit der Nähmaschine, Ausdauer und Zuverlässigkeit sind nur ein kleiner Teil von dem, was die drei Mädchen gelernt haben. „Letztendlich haben wir ganz viele tolle Menschen kennengelernt und hatten einen tollen Zeitvertreib. Nur am Ende wieder  alles aufzuräumen war echt blöd.“

2020 05 08 Masken

Discover Industry

Discover Industry

Am 23. und 24. Januar 2020 war der Discover Industry - Truck zu Gast am Bildungszentrum Gerstetter Alb. In zwei verschiedenen Veranstaltungsformaten hatten die 9. Klassen der Realschule und die 8. Klasse der Werkrealschule die Möglichkeit, alles rund um das Thema Industrie kennenzulernen und zu entdecken. Zunächst erfolgte eine theoretische Einführung in die Geschichte der Industrie. Exemplarisch konnten die Schülerinnen und Schüler anschließend sehr praxisnah an fünf interaktiven Stationen den Weg von der Produktidee, über die Entwicklung und Produktion bis hin zum Vertrieb durchlaufen. Dabei konnten sie bspw. mithilfe einer nachgestellten Fließbandproduktion Perlen in entsprechende Gefäße abfüllen, alles gesteuert über ein Handy. Ebenso hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, selbstständig eine Handy-App zu programmieren. Dabei mussten sie vor allem mathematische Grundformen und –regeln anwenden.

In der zweitägigen Veranstaltung konnten die Schülerinnen und Schüler sehr viele Eindrücke gewinnen und hatten bei den verschiedenen „Stationen“ sehr viel Spaß.

2020 01 27 Discover Industry   2020 01 27 Discover Industry 2

Copyright © 2018 Bildungszentrum Gerstetter Alb. Alle Rechte vorbehalten.