Zeugnisübergabe der Realschule auf 2 Abende verteilt

45 Schüler und Schülerinnen verlassen mit der mittleren Reife in der Tasche das Bildungszentrum Gerstetter Alb –  erhielten eine Belobigung oder einen Preis für tolle Leistungen.

Am Abend des 23.07.2020 wurde die Klasse 10a – im Trachtenlook – in Begleitung von ihren Eltern feierlich verabschiedet. Die beiden Zehntklässler Jule Banzhaf und Markus Benz moderierten souverän und sympathisch durch den Abend. Mit einer Bildershow erinnerte die Klasse an ihre 6 Jahre in der Realschule und mit einem Quiz fragten sie die Lehrer ab, ob sie ihre eigenen Sprüche wiedererkannten. 4 Preise und 11 Belobigungen war das stolze Ergebnis der Zeugnisübergabe der Klasse 10a. Cenge Egetö erhielt den Preis des Fördervereins Albatros für die beste Leistung im Fach Französisch.

2020 08 03 Zeugnisübergabe 10a Die 10a im Trachtenoutfit mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schlosser

Einen Tag später freute sich die Klasse 10b in Anwesenheit ihrer Eltern zurecht über ihre Zeugnisse: Von 20 Schülern/-innen erhielten 6 einen Preis und 8 eine Belobigung. Johanna Widmann und Tina Jotanovic führten charmant durch den Abend mit Bildershow und Quiz über Schülereigenschaften und -taten. Adina Hiller erzielte den Traumschnitt von 1,0 und erhielt zusammen mit Denise Schmieder den Preis für die beste Leistung im Fach MuM (Mensch und Umwelt) von der Firma ZwissTex. Auch der Technikpreis der Firma Pfisterer ging an die Klasse 10b: Gina Barsch durfte sich darüber freuen.

2020 08 03 Zeugnisübergabe 10b Die 10b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Hartmann lässt Luftballons steigen.

In ihrer Rede zur Zeugnisübergabe lehnte sich die Schulleiterin Frau Grech an den Song „Hoch“ von Tim Bendzko an. Auch die Schüler/-innen der Abschlussklasse hatten Anlauf genommen und einen Abgrund übersprungen: trotz Corona haben sie ein super Prüfungsergebnis erzielt. Sie sind hoch hinausgekommen aber noch nicht am Gipfel angekommen. Den nächsten Level haben sie erreicht: 20 Schüler beginnen eine Ausbildung, 14 werden das berufliche Gymnasium besuchen und 10 haben sich für ein Berufskolleg entschieden. Top-Berufe sind wieder einmal der Zerspanungsmechaniker, die Erzieherin und die Industriekauffrau. Die Schüler Felix Thierer (10a) und die Klassensprecher der 10b Joel Schmidtke und Johanna Widmann betonten in ihren Reden die Gemeinschaft und den Zusammenhalt, den sie in ihrer Klasse erlebt haben. Sie erinnerten an viele gemeinsame Erlebnisse (Schullandheim, Londonfahrt, Parisfahrt und Berlinfahrt), die für sie immer etwas Besonderes bleiben werden.

Das Bildungszentrum Gerstetter Alb wünscht allen Abgängern alles Gute und gratuliert herzlich!

Herr Eberhardt nach 39 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

1981 kam Herr Eberhardt nach Gerstetten an die Realschule, um seine erste Stelle als Realschullehrer anzutreten. Seitdem wurden von ihm zahlreiche Gerstetter Schüler/-innen in Englisch, evangelischer Religion aber auch in Geschichte oder EWG unterrichtet und einige Referendare ausgebildet. Sein ständiger Einsatz als Klassenlehrer wurde auch durch die unzähligen Klassenbilder dokumentiert, die die Kollegen/-innen zu einer 39 zusammengestellt hatten. Mit Herrn Eberhardt geht ein Kollege in den Ruhestand, der sich immer sehr um seine Schüler gekümmert hat und stets sehr gerne Lehrer in Gerstetten war. Die Realschule Gerstetten kann man sich kaum ohne Herrn Eberhardt vorstellen, der viele Jahre lang (bis 2000) der Jüngste im Kollegium war. Leider konnte die Verabschiedung – coronabedingt - nur im kleinen Rahmen im Kollegium stattfinden. Hier spürte man aber deutlich, wie sehr die Schulleitung und das Kollegium Herrn Eberhardt mit seiner ruhigen, humorvollen zuverlässigen und angenehmen Art vermissen wird. Ein großes Dankeschön an Herrn Eberhardt für sein 39-jähriges Wirken an der Realschule Gerstetten und alles Gute für die Zukunft!

2020 08 03 Verabschiedung Hr. Eberhardt Rektorin Eva Grech verabschiedet Herrn Eberhardt vor einer Collage mit alten Klassenfotos

Diakonie Roadshow

Am 12. März war die Diakonie Roadshow für die Realschüler/-innen der Klassen 9 zu Gast am Bildungszentrum Gerstetter Alb.

Die 90-minütige Veranstaltung der Diakonie wurde sowohl mit theoretischen als auch praktischen Inhalten gefüllt. So stand zunächst die Vorstellung der Diakonie als soziale Arbeit der evangelischen Kirche und deren Auftrag auf dem Programm. Weiterhin erhielten die Schüler/-innen Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten der Einrichtung, wie z.B. der Ausbildung zum Erzieher, zum Gesundheits- und Krankenpfleger sowie zum Altenpfleger. Ebenfalls stellten die Referenten die Möglichkeiten des Freiwilligen sozialen Jahres (FSJ), des Bundesfreiwilligendienstes (BFD), des Freiwilligen ökologischen Jahres (FÖJ) und des Auslandsfreiwilligendienstes (x-change) vor.

Weiterlesen

Prävention: Polizei zu Besuch in Klasse 8

Zum Thema „Legale und illegale Drogen“ war Frau Duller vom Präventionsteam der Polizei dieses Mal zu Gast in der Klasse 8b.
In einem sehr interessanten Vortrag wurden von der Polizistin die Gefahren durch Drogenkonsum und auch die rechtlichen Konsequenzen aufgezeigt. KO-Tropfen wurden thematisiert und ein möglicher Schutz davor. Auch die praktischen Erfahrungen durch eine Rauschbrille hinterließen bei den Schülern einen bleibenden Eindruck. Viele Fragen der Schüler rundeten die sehr gelungene Veranstaltung ab.

2020 02 21 Polizei Drogen

Bärenstarkes Frühstück

Die Klassen 5 und 6 des Bildungszentrums durften vom 10. – 14. 02. jeweils einen Vormittag an einer Veranstaltung des Landratsamtes zur gesunden Ernährung teilnehmen.

Die Schüler/innen erfuhren von Frau Haberkorn aus Gerstetten vieles über gesunde Ernährung und verschiedene Lebensmittel und durften auch selbst einiges erarbeiten. Höhepunkt war natürlich ein „Bärenstarkes Frühstück“ direkt nach der großen Pause. Hier verspeisten die Schüler/innen mit Hochgenuss Vollkornbrot, Käse und jede Menge Rohkost und Obst. Herzlichen Dank an die AES-Lehrerin Frau Fetzer für die Organisation der Veranstaltung!

2020 02 21 Frühstück

Copyright © 2018 Bildungszentrum Gerstetter Alb. Alle Rechte vorbehalten.